Du bist hier: /Archiv/Archiv 2016
GästebuchKontaktImpressum

 

Archiv 2016

17.12.2016 Gürtelprüfung, 13 Karateka vom Karate-Do Oberndorf e.V. erreichen den nächsten Gürtel

Am 17.12.2016 legten 13 Karateka vom Karate-Do Oberndorf e.V. die Gürtelprüfung im Shotokan Karate bei Vereinsprüfer René Hartung (5. Dan Shotokan) in Oberndorf a.N. mit Erfolg ab. Den 7. Kyu (orangener Gürtel) erreichten Linus Egger, Lukas Egger, Dominik Siebert, Christian Biewer, Djamila und Fiona Elmar. Den 6. Kyu (grüner Gürtel) erhielten Marvin Ade, Torsten Staiger, Theresa Männle, Luis und Julian Link, Luana Knüsli, sowie Manuel Wetzel. Allen Prüflingen bescheinigte Vereinsprüfer René Hartung gute Leistungen und verabschiedete die Karateka nach der Übergabe der Urkunden in die Weihnachtsferien. Als Prüfungsbeste überzeugten Theresa Männle bei den Kindern, sowie Luana Knüsli und Manuel Wetzel bei den Jugendlichen und Erwachsenen. Somit konnte der Karate-Do Oberndorf e.V. auch im Jahr 2016 3 Gürtelprüfungen durchführen und das Niveau der Karateka verbessern. Mit Motivation kann nun für 2017 weitertrainiert werden.

 

___________________________________________

Hier gibt es alle Informationen zum 9. Neckar-Cup 2015, der am 19.11.2016 statt findet.

Anmeldungen bitte an info@karate-oberndorf.de senden.

___________________________________________

07.08.2016 Bernhard Zimmermann graduiert zum 5. Dan Karate

Im Rahmen des Sommercamps des Karate Verbandes Baden-Württemberg, KVBW, in Langenau nahm Bernhard Zimmermann, Mitglied des Oberndorfer Karate Vereines KDO, an der dort stattfindenden Danprüfung teil.

Als Dangrade werden ab dem schwarzen Gürtel die weiteren Graduierungsstufen bezeichnet.

In allen Prüfungsteilen verstand es Bernhard Zimmermann mit seinem überdurchschnittlichen hohen technischen Niveau, seiner Dynamik und seiner außergewöhnlichen Präzision die Prüfer zu überzeugen.

Die Prüfer waren der Nationaltrainer a.D. Günter Mohr 8. Dan und KVBW Prüferreferent Wolfgang Wacker 5. Dan.

 

____________________________________________

23.07.2016 Gürtelprüfung, 52 Karateka vom Karate-Do Oberndorf e.V. erreichen den nächsten Gürtel

Vor der Sommerpause legten 52 Karateka vom Karate-Do Oberndorf e.V. die Gürtelprüfung im Shotokan Karate und im stiloffenen Karate bei Vereinsprüfer René Hartung (5. Dan Shotokan) in Oberndorf a.N. mit Erfolg ab.

Den 9. Kyu (weiß-gelber Gürtel) erreichten Simon und Paul Weiß, Alem Zagorica, Hendrik Maier, Erik Zündel, Sarah Maaß, Tim Kimmig, Michelle und Marlon Riesner, Elias Lagab, Julia Wilfurth, Nicole Kirpischnik, Leon Jäckle, Ronja von Troschke und Silas Pfisterer.

Den 8. Kyu (gelber Gürtel) erhielten Luna Basic, Taja Legler, Paul Dräger, Oliver und Eric Müller, Lilith Wolff, Nico Wilfurth, Christian Biewer, Djamila und Fiona Elmar.

Den 7. Kyu (orangener Gürtel) erkämpften sich Marvin Ade, Safia Lagab, Franca und Henrik Maricic, Aymen Oweis, Leon Weber, Carla Fünfer und Julius Raaf.

Den grünen Gürtel (6. Kyu) tragen ab sofort Alexander Hipp, Catherine Di Castri, Delina und Devin Imhof, Denis Kramer, David Lübke, Adien und Eva-Charlotte Reich, sowie Ramona Rieger.

Maximilian Biewer erreichte den 4. Kyu (blauer Gürtel).

Den 3. Kyu (brauner Gürtel) erkämpfte sich Doris Zeller.

Julia von Troschke und Manfred Gruber tragen künftig den 2. Kyu (brauner Gürtel). Alle genannten Prüflinge legten eine Shotokan Karateprüfung ab.

Im stiloffenen Karate legten Lisa Beilharz und Maximilian Heckele den 3. Kyu (brauner Gürtel) ab.

Den 1. Kyu (brauner Gürtel) stiloffen tragen künftig Lea Mayer, Angelika Nowak, Lukas Steinke und Pablo Erfle.

 

Allen Prüflingen bescheinigte Vereinsprüfer René Hartung gute Leistungen und verabschiedete die Karateka nach der Übergabe der Urkunden in die Sommerpause. Prüfungsbeste bei den Kindern/Jugendlichen waren Aymen Oweis, Marvin Ade und Ramona Rieger.

Bei der Oberstufe überzeugten Julia von Troschke, Manfred Gruber, Lea Mayer, Angelika Nowak, Lukas Steinke, sowie Pablo Erfle mit überdurchschnittlichen Leistungen.

 

_______________________________________________

09.07.2016 Regio-Cup Ost in Langenau und 16.07.2016 Regio-Cup Nord in Vaihingen / Enz

KDO Nachwuchs Karatekas mit Rekordergebnis bei den Regio-Cups

Gleich an zwei Wochenenden waren die Nachwuchs-Karatekas vom Verein Karate-Do Oberndorf e.V.wieder sehr erfolgreich und konnten sich mit hervorragenden Leistungen mit einem Rekordergebnis auszeichnen.

Bei den Regio-Cups Ost in Langenau und Nord in Vaihingen-Enz traten die Oberndorfer jungen Karatekas zum Wettkampf an. Der Regio-Cup wird vom einzig offiziellen anerkannten Karate-Verband Baden-Würtemberg speziell für Kinder und Schüler ausgerichtet, um hier eine Talent und Wettkampfförderung zu betreiben und um die Kinder für den Wettkampf zu begeistern.

Es ist einer Landesmeisterschaft gleichzustellen.

Kumite:

Hier ereichte bei den Kindern Julius Raaf 3. Platz und bei den Schülern konnte Laurin Hartung 2.Platz und Marvin Ade und Yves Hartung den 3. Platz erkämpfen . David Gerauf verpasste nur knapp den dritten Platz und wurde 4. Beim Regio Ost wurde David dann aber 3. und Patricia Zeller sogar 1. Marvin Ade 2., Julius Raaf wurde 3. und Aymen Oweis erster.

Kumite –Team

Hier startete Laurin Hartung,Yves Hartung, David Gerauf und Marvin Ade.

Nach sehr spannenden Vorrunden Kämpfen ( insgesamt zwölf Teams ) erkämpften sich die Jungs einen

Hervorragenden 3. PLatz

Kata:

Hier wurden sehr gute Erfolge erreicht. So ereichten bei den Kindern Julius Raaf den 3. Platz und Aymen Oweis ebenfalls wieder den 1. Platz. Bei den Schülern erreichte Laurin Hartung ,Yves Hartung und Patricia Zeller jeweils den 3. Platz.

Die Erfolgsgrundlage:

Angemerkt sei auch das an diesen Turnieren ein sehr sehr hohes Niveau war ,was den Wettkämpfern alles

abverlangt hatte. Weshalb sie hier absolut stolz auf ihre Leistungen sein können.

Auch war es für die Jungtrainerinnen Lea Mayer und Angelika Nowak ihr Einstand und ihr erster Wettkampf mit den Kids. Und das gleich mit so einem Erfolg. Schließlich haben sie selber einmal so angefangen

Beide, Lea Mayer und Angelika Nowak haben auch sehr viel Wettkampf Erfahrung, sind doch beide mehrfache Landesmeisterinnen und Vize Deutsche Meisterinnen.

Alle Wettkämpfer trainieren bereits seid längerer Zeit zusätzlich in einem speziellem Wettkampftraining im Epfendorfer Dojo, welches der Karate-Do Oberndorf e.V. als gemeinnütziger Verein kostenlos zur Verfügung stellt.

Die nächsten Wettkämpfe sind schon in Aussicht und können kommen.

Foto 1 das Kata-Team von links nach rechts :

Stehend : David Gerauf , Patricia Zeller, Laurin Hartung, Trainer René Hartung

Knieend : Yves Hartung, Julius Raaf, Aymen Oweis.

Foto 2 das Kumite – Schüler-Team

Von links nach rechts:

Trainerin Lea Mayer, Yves Hartung, Laurin Hartung, Marvin Ade, David Gerauf, Trainerin Angelika Nowak

____________________________________________

11.06. und 12.06.2016 Deutsche Meisterschaft Jugend, Junioren + U21 2016 in Erfurt

Vize-deutscher Meistertitel für Angelika Nowak

Bei den deutschen Meisterschaften in Erfurt haben die Athleten des Karate-Do Oberndorf e.V. wieder sehr gut abgeschnitten.

In der Wettkampf Disziplin Kumite sind wurden 5 Wettkämpfer vom Landesverband zur DM nominiert. Es starteten U21 -60 kg Angelika Nowak, Pablo Erfle -67 kg, Lukas Steinke + 70 Kg , bei den Junioren Alissa Hartung -53 kg, Lea Mayer -59 kg. Sowie ein Kumite Team Junioren Mädchen mit Angelika ,Alissa und Lea.

Bei den Einzelentscheidungen kam Lukas Steinke trotz guter Leistung leider nicht durch die Vorrunde.

Pablo Erfle konnte sich mit 2 gewonnenen Kämpfen einen guten 5. Platz sichern. Bei Lea Mayer war der erste Kampf gleich knapp verloren und somit auch das weiterkommen, aber sie startete ja noch im Team.

Alissa Hartung hatte auch wieder als erste Gegnerin die spätere deutsche Meisterin vom Verein Banzai Berlin. Diesen Kampf verlor sie auch sehr knapp, schaffte es dann dennoch in die Trostrunde und belegte einen guten 7. Platz.

Das Highlight an diesem Tag war Angelika Nowak . Sie gewann alle Vorrundenkämpfe souverain und erreichte das Finale. Dort stand sie ihrer alten Bekannten ebenfalls aus Baden-Würtemberg kommenden

Anna Miggou. Den Finalkampf gewann Anna knapp. Doch gegen eine Europa-Meisterin und achtfache deutsche Meisterin ist es keine Schande

einmal zu verlieren.

Bei dem Team der Junioren Mädchen war es an Spannung und Dramatik kaum auszuhalten. 10 min glaubte man sich schon im Finale doch dann kam alles anders.

Dies ersten Kämpfe wurden von den Mädels für sich entschieden, dann ging es gegen Nordrhein-Westfalen. Den ersten Kampf verlor Lea im zweiten Kampf gewann Angelika nun musste Alissa den Kampf gewinnen um das Team weiter zu bringen. Alissa lag mit 1 Punkt im Rückstand. 25 Sekunden vor Kampfende wurde Alissa mit einer sehr harten Technik am Kopf zu Boden gestreckt und blieb zunächst liegen. Sie wurde vom Arzt behandelt und beobachtet. Nach einer ausführlichen Diskusion zwischen Arzt und Kampfrichtern hat das Kampfgericht entschieden. Disqualifikation für Nordrhein –Westfalen dadurch Sieg für Oberndorf.

Was aber übersehen wurde laut Regelwerk hätte Alissa nicht mehr weiterkämpfen dürfen.

Nun der nächste Kampf ging gegen Hamburg. Alissa wurde als letzte gesetzt um sie zu schonen. Souverän gewannen Lea und Angelika die Entscheidung. Nun ging es um den letzten Vorrundenkampf gegen Waltershausen Thüringen hier gewann Lea den ersten Kampf als zweite startete Alissa und gewann auch. Finale! Nach einem Protest und langen Diskusionen musste diese letzte Entscheidung wiederholt werden da Alissa nicht mehr Kämpfen hätte dürfen. Nun musste Angelika den Kampf wiederholen und verlor ihn leider. Sodas das Oberndorfer Mädchen Team leider einen doch aber guten 5. Platz holte.

Dabei sei noch bermerkt das Oberndorf hier mit dem Team als eingener Verein angtreten ist. bei den Anderen Teams waren dies fast Alles Kampfgemeinschaften aus den Bundesländern verschiedener Städte mit der Auswahl der Besten. Dies bestätigt das hohne Niveau der Oberndorfer Mädchen. Auch der Bundestrainer hat sich lobend geäußert. Zitat : „ So schlecht können die Mädels nicht sein wenn sie Hamburg aus dem Turnier schmeißen.“

Alles in Allem haben die Oberndorfer auch dazu beigetragen das der Medailienspiegel für Baden-Würtemberg richtig nach oben ging , Nämlich Platz 3 hinter NRW und Thür.

Foto: Karate-Do Oberndorf e.V.

Foto 1: Finalkampf mit Angelika Nowak

Foto 2+3:Angelika Nowak

Foto 4: Die Wettkämpfer von links nach rechts

Alissa Hartung, Lea Mayer, Angelika Nowak, Matthias Erfle Trainer, Pablo Erfle, Lukas Steinke.

 

___________________________________________

06.05.2016 Danprüfung René Hartung zum 5. Dan und Uwe Blocher zum 2. Dan

Karate – Do Oberndorf e.V. hat erstmals einen 5.Dan

Vom Karate-Do Oberndorf e.V. haben am Fr. den 06.05.2016 René Hartung zum 5. Dan und Uwe Blocher zum 2. Dan mit Bravour ihre Prüfung abgelegt.

Eine kleine Sensation ist es schon, dass gleich zwei eine solche schwierige Prüfung absolvieren. Hiermit bestätigt sich aber wieder einmal mehr welche Qualität und welches Niveau bei Karate–Do angestrebt wird. Mit einem 5. Dan , ist René Hartung der erste der eine so hohe Graduierung bislang erreicht hat. Dies gab es im Karate in Oberndorf und Umgebung bisher noch nicht und ist auch einmalig. Diese Prüfung ist nur beim einzigen regulären und offiziellen Karate Verband in Deutschland zugelassen.

Mindestens ein Jahr Vorbereitungszeit und fast tägliches Training waren der Preis für die Reife zur Ablegung des 5. und 2. Meistergrades im Karate der Stilrichtung Shotokan.

Jeder der zwei steht in einer beruflichen wichtigen Funktion bei der ein pünktlicher Feierabend eher die Ausnahme ist.

Auch die Familien haben in dieser Zeit ihren Partner bzw. Papa deutlich weniger gesehen als sonst. Allein diese Opferbereitschaft zeigt doch den zielbewussten Willen dieser Herausforderung zu bestehen.

Neben Kondition, diversen Kampftechniken, fundiertes Fachwissen aus Wettkampf und Training sowie Anwendungsbeispiele der Selbstverteigungssituationen wurden bis zur Perfektion trainiert und erlernt, um sich dann von dem Prüfer Günter Mohr 8. Dan das Können bestätigen zu lassen.

René Hartung hat 1988 beim TVO –Abteilung Karate angefangen 1991- 1992 trainierte mehrmals im Kaderstützpunkt Singen. Erfolgreiche Teilnahme beim Donau-Cup 91-93 sowie verschiedene andere Pokalturniere hat er bestritten. 1998 absolvierte er die Prüfung zum 1. Dan. Zu dieser Zeit führte er die Abteilung Karate im TVO. Seit der Gründung des Vereins 2001 ist er 1.Vorstand im Karate Do Oberndorf .e.V. Außerdem ist er Trainer für Kinder und Erwachsene im Verein sowie auch Karatelehrer in der Karateschule Bushidokan Rottweil. Weiter ist er auch im Besitz einer Prüferlizenz und nimmt die Gürtelprüfungen im Verein ab. In den Jahren 2003, 2006, und 2010 legte er seine

Prüfungen zum 2.,3., und 4. Dan ab.

Bei Uwe Blocher ist es schon sehr bemerkenswert als er 2004 mit Karate bei Thomas Maihofer begann war er noch alleine, doch im Laufe der Jahre hat er auch seine Frau und seine beiden Töchter

so begeistert das nun die ganze Familie Karate betreibt. 2012 legte er dann die Prüfung zum 1. Dan ab. Regelmäßige Trainingsbesuche und auch die Tätigkeit als Aushilfstrainer zeichnen Uwe Blocher bis heute aus.

Zur Prüfung selbst haben sich die Prüflinge für eine Woche an der Shotokan-Akademie im Bundesleistungszentrum Ravensburg bei Bundestrainer Günter Mohr vorbereitet. Dreimal täglich Training, sowie ein Training mit Spitzenleuten aus dem Landeskader gaben hier den letzten Motivationsschub für die Prüfung.

Die Prüfung fand im Bundesleistungszentrum in Ravensburg statt. 13 Dan –Prüflinge aus ganz Deutschland waren angetreten. Als erstes wurde die Grundschule geprüft. Bei Einzeltechniken, Kombinationstechniken und Einzelangriffen mit Partner wird auf Schnelligkeit, Kraft und Präzision Wert gelegt. Hier hat sich schnell gezeigt, wer seine Hausaufgaben in den letzten Jahren gemacht hat.

Als nächstes müssen verschiedene Katas vorgeführt werden. Nicht nur Schwarzgurt-Katas müssen gezeigt werden, sondern auch Schüler-Katas wurden verlangt. So wurde eine Kür-Kata nach freier Wahl des Prüflings und zwei Pflicht-Katas nach Ansage des Prüfers verlangt.

Zu guter Letzt mussten sich die Prüflinge in mehreren Freikämpfen (Kumite) bewähren. Dabei müssen sie sich gegen andere Mitprüflinge durchsetzen. Nicht nur Kraft geschickte Kombinationen, Schnelligkeit und Zielsicherheit der ausgeführten Technik zählen. Ohne Mut und Durchschlagskraft kann man zwar einen fiktiven Gegner wie zum Beispiel in den Katas, nicht aber einen leibhaftigen Gegner bezwingen. Ohne gewonnene Kämpfe ist es aussichtslos einen 5.Dan bzw. überhaupt einen Dan-Grad zu erreichen. Ein besonders harter Brocken war ein Prüfling der Trainer eines Kumite Stützpunktes ist. Nichts desto trotz haben die beiden Karatekas hervorragend abgeschnitten. Welches nochmals bei der Urkunden Verleihung vom Bundestrainer G. Mohr lobend erwähnt wurde.

Abschließend wurden die neuen Dan-Träger von den extra angereisten KDO-Fans und -Mitgliedern herzhaft mit einer Sektdusche empfangen und wie beim Formel Rennen von oben bis unten begossen.

Der Karate-Do Oberndorf e.V. hat somit jetzt einen 5. Dan-Träger, einen 4., einen 3. fünf 2. und zehn 1.DanTräger, die alle zusammen ihre Erfahrung und Wissen an die Schüler des KDO weitergeben.

Info:Internet: www.karate-oberndorf.de E-Mail: info@karate-oberndorf.de

 

____________________________________________

23.04.2016 Landesmeisterschaften für Jugend,Junioren und U21 in Maulbronn

Fünf Oberndorfer für die DM qualifiziert

 

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften für Jugend,Junioren und U21 in aulbronn waren die Karatekas von Oberndorf wieder mit bei den Besten dabei. Ausgerichtet wurde die LM durch den einzig offiziellen und regulären Karateverband Baden-Würtemberg.

Alle fünf Athleten starteten in der Kategorie Kumite und haben sich alle in ihren Gewichtsklassen mit Ihrer Leistung für die deutsche Meisterschaft in Erfurt dieses Jahr qualifiziert.

Lea Mayer holte sich dieses Jahr den Titel Junioren -59 Kg, Angelika Nowak U 21 den 2.Platz -63 Kg, Pablo Erfle ebenfalls U21 2.Platz -65 Kg.

Die letztes Jahr amtierende Landesmeisterin Alissa Hartung wurde dieses Jahr 3. bei den Junioren. Wurde aber in Ihrer Gewichtsklasse -53 Kg in die nächst höhere -59 Kg eingestuft und war somit bei Lea Mayer im Pool.

Lukas Steinke kämpfte bei U 21 + 76 Kg und verpasste nur knapp den dritten Platz trotzdem wurde er für die DM qualifiziert.

Zum Schluss erreichte das Oberndorfer Team der Mädchen mit Alissa Hartung, Lea Mayer und Angelika Nowak auch noch den 3. Platz und treten so auch in Erfurt als Team an.

Die deutsche Meisterschaft in Erfurt findet am kommenden Wochenende

Am 11. + 12. Juni statt.

 

Foto: Karate-Do Oberndorf e.V.

 

Von rechts nach links:

Foto 1: Trainer Matthias Erfle, Pablo Erfle, Lea Mayer, Alissa Hartung, Angelika Nowak, Lukas Steinke

Foto 2: DM Foto vom DKV

 

___________________________________________

23.04.2016 Karatelehrgang mit Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl

Am 23. April 2016 richtete der Karate-Do Oberndorf e.V. seinen diesjährigen Karatelehrgang in der Oberndorfer Neckarhalle aus.

Zum ersten Mal konnten Schahrzad Mansouri (5.Dan Shotokan), international bekannte ehemalige Bundestrainerin und Sigi Hartl, ebenfalls ehemaliger Kata Bundestrainer (5. Dan Shotokan) für den Karatelehrgang gewonnen werden.

Durch ihre angenehme Art vermittelten sie die Kata (Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner) in Perfektion. Für die Unter- und Mittelstufe wurden die Shotokan Kata Heian Sandan und Godan trainiert.

Für die Oberstufe und die Danträger wurde die Shotokan Kata Enpi und Sochin geübt. 100 Karatekas aus dem süddeutschen Raum folgten gespannt ihren Anweisungen und Anleitungen. Zum ersten Mal wurden 3 Trainingseinheiten á 1 Stunde ausgeführt.

Die Katas in der Anwendung(Bunkai) wurden mit Partner geübt. Hier wurde deutlich, wie vielseitig und interessant Karate vermittelt werden kann.

Alle teilnehmenden Karatekas waren sich einig, dass sich der Weg nach Oberndorf gelohnt hat, um sich weiter zu verbessern und Anregungen für das Karatetraining mitnehmen zu können.

 

_______________________________________________

09.04.2016 Gürtelprüfung, 22 Karateka vom Karate-Do Oberndorf e.V. erreichen den nächsten Gürtel

22 Karateka vom Karate-Do Oberndorf e.V. die Gürtelprüfung im Shotokan Karate bei Vereinsprüfer René Hartung (4. Dan Shotokan) in Oberndorf a.N. mit Erfolg ab.

Den 9. Kyu (weiß-gelber Gürtel) erreichten Ruth Biewer, Christian Biewer, Fiona Elmar, Djamila Elmar, Joeline Melber, Josephine Köhler, sowie Ela Atici.

Den 8. Kyu (gelber Gürtel) erkämpfe sich Felix Biewer. Mathis Stephan, Theresa Männle, Julian und Luis Link.

Den 7. Kyu (orangener Gürtel) erreichten Torsten Staiger und Annika Aichele.

Den 5. Kyu (blauer Gürtel) erreichten Tanja Aichele und Susann Lehmann.

Patricia Zeller, Lucy Schmid, David Gerauf und Laurin Hartung legten den 3. Kyu (brauner Gürtel) mit Erfolg ab.

Den 2. Kyu (brauner Gürtel) erkämpften sich Janine Blocher und Philipp Zeller.

Allen Prüflingen bescheinigte Vereinsprüfer René Hartung gute Leistungen und verabschiedete die Karateka nach der Übergabe der Urkunden.

Prüfungsbeste bei den Anfängern war Ela Atici, David Gerauf und Laurun Hartung überzeugten ebenfalls mit guten Leistungen als Prüfungsbeste.

In der Oberstufe zeigte Philipp Zeller die beste Leistung.

 

_____________________________________________

08.04.2016, 15. Jahreshauptversammlung beim Karate-Do Oberndorf e.V.

Vorstand René Hartung begrüßte die anwesenden Mitglieder des Karate-Do Oberndorf e.V. zur diesjährigen 15. Jahreshauptversammlung.

Er berichtete über verschiedene Aktivitäten im Jahr 2015.

Im April wurde ein großer Karatelehrgang mit Scharzad Mansouri in der Neckarhalle in Oberndorf ausgerichtet.

Bei der Ausrichtung der Landesmeisterschaften Jugend, Junioren und U 21 in Dornhan durch uns, wurden beste Erfolge durch unsere Karateka im Kumite erreicht.

Als Freizeitaktivität 2015 für die Kinder und Jugend wurde das Wochenende auf der Burg Wildenstein im Donautal erwähnet, was mit viel Spaß verbunden war. Auch die Teilnahme der Wettkämpfer bei der deutschen Meisterschaft endete mit guten Platzierungen für unsere Karateka.

Der Sommerabschluss fand beim Dojo in Epfendorf statt.

Die Teilnahme am 3. KVBW Sommerlager in Ravensburg war auch für einige Karateka vom KDO wieder Programm, dabei erreichten Thomas Staiger und Alexander Lochbaum den 1. Dan.

Neue Kurse für Kinder und Erwachsene wurden im Herbst angefangen, die gut besucht sind.

Die Ausrichtung des 8. Neckar-Cup 2015, der erstmals offen ausgeschrieben war, war ein voller Erfolg für uns als Ausrichter.

Die Gürtelprüfungen und die Weihnachtsfeiern der Kinder und Erwachsenen bildeten den Abschluss für 2015.

Als Vorschau für 2016 ist zu erwähnen, dass wir am 23.04.2015 in der Oberndorfer Neckarhalle einen Kata-Lehrgang mit den ehemaligen Bundestrainern Scharzad Manzouri und Sigi Hartl ausrichten werden. Ebenso werden wir dieses Jahr am 23.04.2016 wieder an den Landesmeisterschaften teilnehmen.

Der Bericht des Kassiers und des Kassenprüfers Thomas Steinke folgten anschließend. Er bescheinigte der Versammlung eine solide Finanzführung und schlug die Entlastung des Vorstandes vor, die einstimmig war.

Die verschiedenen Übungsleiter berichteten über ihr Karatetraining im Anschluss.

Neu gewählt für 2 Jahre wurden Doris Schneider-Steinke (2. Vorsitzender), Dirk Mauritz (Kassier).

Außerdem wurde Jochen Reuter als neuen Kassenprüfer gewählt.

Für sportliche Erfolge wurden folgende Karateka geehrt :

Alexander Lochbaum (1. Dan Shotokan)

Thomas Staiger (1. Dan Shotokan)

Pablo Erfle, 2. Platz LM Einzel, 5.Platz DM Einzel

Lukas Steinke, 1. Platz LM Einzel, 1. Platz LM Team, 5. Platz DM Einzel, 5. Platz DM Team, 3. Platz internationaler Europacup Kumite Leistungsklasse

Alissa Hartung, 1. Platz LM Einzel, 1. Platz LM Team, 5. Platz DM Einzel, 3. Platz DM Team

Angelika Nowak, 1. Platz LM Einzel, 2. Platz LM Team, 5. Platz DM Team

Laurin Hartung, 7.Platz LM Einzel, 1. Platz bad. Meisterschaft Kumite, 2. Platz bad. Meisterschaft Kata, 4. Platz internationaler Europacup Kata Schüler

Yves Hartung, 1. Platz Int. Jugendcamp Ravensburg Kata Kinder, 3. Platz Int. Jugendcamp Ravensburg Kumite Kinder, 3. Platz LM Kumite Kinder Einzel, 2. Platz bad. Meisterschaft Kata Kinder

Ute Maihofer wurde für 10-jährige Tätigkeit im Vorstand und als Trainer geehrt.

Thomas Maihofer wurde für 10-jährige Tätigkeit als Trainer geehrt.

Dirk Mauritz wurde für 15-jährige Tätigkeit im Vorstand geehrt.

Matthias Erfle wurde für 15-jährige Tätigkeit als Trainer geehrt.

René Hartung wurde für 15-jährige Tätigkeit als Trainer und Vorstand geehrt.

Es lag ein schriftlicher Antrag vor.

Die Versammlung wurde vom Vorstand René Hartung in angenehmer Atmosphäre geschlossen.

_____________________________________________

13.02.2016, Landesmeisterschaft der Leistungsklasse in Gaildorf, Pablo Erfle belegte den dritten Platz.

Bei den Landesmeisterschaften der Karate-Leistungsklasse in Gaildorf kam Pablo Erfle vom KDO Oberndorf auf den dritten Platz.

In der Klasse bis 67kg kämpfte sich Pablo Erfle sehr gut durch die Vorrunde. Konditionell in Bestform ließ der KDO-Athlet seinen Gegnern kaum Luft.

Um den Poolsieg musste sich Pablo dennoch mit einem knappen Punkte Rückstand gegen den Maulbronner David Hofmeister geschlagen geben und verpasste damit seinen Einzug ins Finale.

Im Kampf um den dritten Platz fand Pablo Erfle wieder seine volle Form und besiegte Edwin Baitinger klar und machte sich den Weg frei für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Bergisch Gladbach.

Auch Angelika Nowak (61kg) vom KDO Oberndorf trat kämpferisch stark auf. Man konnte sofort sehen, dass sie den Wechsel von der Juniorenklasse zur Leistungsklasse gut bewältigt hat. Allerdings wurde sie von einer Fußverletzung gestoppt und konnte somit das Turnier nicht zu Ende kämpfen.

_____________________________________________

 


© Karate-Do Oberndorf e.V.